Die neue Schlichtungsausbildung nach SOBau 2020

Ende 2020 haben wir die vollständig überarbeitete und erweiterte Neuauflage der Schlichtungs- und Schiedsordnung für Baustreitigkeiten vorgestellt. Eigentlich sollte alsbald die dazugehörige Ausbildung folgen. Doch die Pandemie hat uns einen Strich durch diese Rechnung gemacht. Nun lässt die aktuelle Lage die Planung von Präsenzveranstaltungen wieder zu und wir freuen uns, die Termine für die Schlichtungsausbildung bekannt geben zu können.

Unter Anleitung des Referenten und Mediationstrainers Christian von Baumbach findet der erste Teil vom 24. bis 26. März und der zweite Teil vom 22. bis 23. April in Berlin statt. Wir sprachen mit Rechtsanwalt Dr. Ulrich Böttger, der die Schlichtungsausbildung zusammen mit Rechtsanwalt Christian Meier als Co-Referent mitgestaltet. Im Gespräch geht er auf die zentralen Inhalte ein und erläutert, was die Teilnehmenden nach dem Seminar noch besser können.

Herr Dr. Böttger, fünf Tage in zwei Blöcken, insgesamt 40 Stunden Unterricht und Training, ein volles Programm. Zukünftige Schlichtungspersonen müssen offenbar viel lernen, oder?

Ja, natürlich, zukünftige Schlichtungspersonen müssen viel lernen, aber eben deswegen, weil wir alle viel lernen müssen, und zwar lebenslang! Dabei geht es bei diesem fünftägigen Seminar weniger um das Lernen im engeren Sinne, ums Büffeln. Vielmehr bietet dieses Seminar einen Dreiklang zwischen der Vermittlung von Wissen, dem Erlernen, Einüben und Verfeinern von Kommunikations- und Verhandlungstechniken und schließlich auch dem Hinterfragen und der Weiterentwickelung der eigenen Haltung. Gerade wir anwaltlichen Berater sind oft darauf fixiert, die Positionen, im besten Fall auch die Interessen unserer Mandanten zu vertreten, durchzusetzen, den Fall zu gewinnen. Die souveräne Übernahme der Rolle einer Schlichtungsperson erfordert eine Erweiterung dieses anwaltlichen Horizontes. Und das ist ganz schön viel Stoff für 40 Stunden!

Was sind die zentralen Inhalte, die im Seminar vermittelt werden?

Schlichtungspersonen benötigen neben juristischen, bautechnischen und wirtschaftlichen Kenntnissen ganz besonders auch kommunikative und soziale Kompetenzen und Fertigkeiten. Diese werden in der Schlichtungsausbildung nach SOBau vermittelt und trainiert. Es gibt vier Themenblöcke, drei davon behandeln kommunikative Aspekte.

Die Methodik des Seminars setzt auf Interaktion: Eine Kombination von Wissensvermittlung, Kleingruppenarbeit, Q&A, Anwendung, Praxisbeispielen, Training und Vertiefung.

Im ersten Teil geht es um die Grundlagen der Kommunikation, im zweiten Teil dreht sich alles um Kommunikationsmodelle wie zum Beispiel die Axiome von Paul Watzlawick, das Kommunikationsquadrat oder das Teufelskreis-Modell. Im dritten Abschnitt geht es um das Schlichtungsverfahren in der SOBAU 2020, die Schlichtung im Vergleich zu anderen Verfahren und die Rolle der Schlichtungsperson. Im vierten Teil behandeln und trainieren wir Methoden wie z. B. aktives Zuhören, Reframing, Visualisierung etc. Alles in allem eine tolle Mischung, die einen nicht nur beruflich, sondern auf allen Ebenen anspricht und weiterbringt.

Was können die Teilnehmenden danach vermutlich besser?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch das aktive Mitmachen Kommunikationsstrukturen besser verstehen, Ursachen von Konflikten klarer erkennen und (Bau-)Streitigkeiten sicherer lösen können. Sie werden lernen, wie wichtig es ist, Fragen zu stellen, mehr zu fragen, aktiv zuzuhören, ihre eigene Rolle und auch ihre Wirkung auf andere Menschen zu hinterfragen und sich selbst und andere besser zu verstehen.

Und all das dient natürlich nicht nur als Qualifikation für das Amt der Schlichtungsperson, sondern bringt einen auch bei der täglichen Arbeit weiter, sei es im Gerichtssaal, im Baucontainer oder am Abendbrottisch mit der Familie!

Wie häufig finden die Seminare statt? Wann und wo findet das nächste Seminar statt?

In der zweiten Jahreshälfte 2022 werden wir noch ein zweites Grundlagenseminar anbieten. Der genaue Termin und der Ort stehen noch nicht endgültig fest. Perspektivisch gehen wir davon aus, dass wir ein Grundlagenseminar pro Jahr durchführen werden. Das richtet sich natürlich auch nach der Nachfrage. Und wir wollen noch weitere Seminarelemente anbieten, etwa zur Onlineverhandlung und -mediation sowie Vertiefungs- und Trainingsseminare. Zunächst aber möchten wir möglichst vielen Kolleginnen und Kollegen die Teilnahme am Grundlagenseminar und die Neuaufnahme auf der Schlichterliste der ARGE Baurecht ermöglichen.

--

Schlichtungsausbildung nach SOBau 2020

 

1. Block, 24. – 26. März 2022

  • Donnerstag, 24.03.2022, 09:00 - 18:00 Uhr
  • Freitag, 25.03.2022, 09:00 - 18:00 Uhr
  • Samstag, 26.03.2022, 09:00 - 16:00 Uhr

2. Block, 22. – 23. April 2022

  • Freitag, 22.04.2022, 09:00 -18:00 Uhr,
  • Samstag, 23.04.2022, 09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: NH Collection Checkpoint Charlie, Berlin

Teilnahmegebühr: 1.900 Euro (mehrwertsteuerfrei)
inkl. Mittagessen und Kaffeepausen

Für das laufende Jahr sind weitere Termine in Vorbereitung und werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Wenn Sie in die Interessiertenliste aufgenommen werden möchten, schreiben sie uns eine E-Mail.

Organisation

DeutscheAnwaltAkademie, Littenstraße 11, 10179 Berlin
Ansprechpartner: Philipp Arndt
arndt@anwaltakademie.de

Flyer herunterladen

 


Die Referenten 

Christian von Baumbach

  • Mediator, Mediatorentrainer
  • Leitender Referent der Schlichtungsausbildung nach SOBau 2020
Zum Profil

Rechtsanwalt Christian Meier

  • Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
  • Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss der ARGE Baurecht
Co-Referent Schlichtungsausbildung
zum Profil

Rechtsanwalt Dr. Ulrich Böttger

  • Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
  • Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss der ARGE Baurecht
Co-Referent Schlichtungsausbildung
zum Profil