Servicebereich für Journalisten

Hier finden Sie Pressemitteilungen der ARGE Baurecht. Gerne vermitteln wir Ihnen auch kompetente Interviewpartner zu allen Themen des Bau- und Immobilienrechts. Sollten Sie Fragen dazu haben sind wir jederzeit gerne für Sie da.

Pressekontakt:

Deutscher Anwaltverein
Tel.: 030 72 61 52 -135
Fax: 030 72 61 52 -193
presse@anwaltverein.de 

ARGE Baurecht
Guido Balke
Tel.: 0221 800471-12
Fax: 0221 800471-26
presse@arge-baurecht.com

Pressemitteilung

Bei Insolvenz eines Baupartners Ruhe bewahren

Rechtsanwältin Kathrin Heerdt, Mitglied im Vorstand der ARGE Baurecht

23.09.2019 – Wo gebaut wird, sind Probleme nicht weit. Viele denken dabei an zeitliche Verzögerung oder Mängel. Weit gefährlicher ist jedoch die Insolvenz eines beauftragten Bauunternehmens. Im besten Fall führt die Pleite eines Baupartners nur dazu, dass der Hausbau länger dauert und mehr kostet. Im schlechtesten Fall zum Scheitern des gesamten Vorhabens. „Daher warnen wir im Insolvenzfall dringend vor ‚Schnellschüssen‘ wie etwa der Kündigung des Bauvertrags. Denn das kann zu erheblichen Schadensersatzforderungen des Bauunternehmens führen und betroffene Bauherren doppelt belasten“, sagt Kathrin Heerdt, Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein. „Stattdessen sollten Bauherren Ruhe bewahren und sich mit dem Ablauf eines Insolvenzverfahrens sowie ihren Rechten und Pflichten vertraut machen“, rät die Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht. » mehr