Aktuelles

Wirkung am eigenen Leib erforschen

30.04.2020 – Professor Michael Keller ist Schauspielpädagoge an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Zudem gibt er seit mehr als zwei Jahrzehnten Schauspiel-Seminare für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Sein Seminarkonzept hat er gemeinsam mit Schauspiel-Coach Tobias Schulze auf die Besonderheiten des Baurechts ausgerichtet. „Dem Vernehmen nach geht es im Baurecht ja durchaus robust zu“, sagt Keller. „Darauf gehen wir anhand typischer Situationen ‚auf dem Bau‘ besonders ein.“ Wir sprachen mit ihm über die Besonderheiten von „Schauspiel Baurechtsanwalt“ und wie das Seminar am 5. und 6. Juni in Berlin auch in Zeiten von COVID-19 stattfinden kann. » mehr

AK internationales Baurecht

Nachbericht zum 19. Arbeitskreis Internationales Baurecht

29.04.2020 – Alliancing- und IPA/IPD-Vertragsmodelle sind in Deutschland noch ausgesprochen selten. Das Interesse an solchen Modellen wächst jedoch deutlich und inzwischen sind hierzulande erste Pilotprojekte angelaufen. Englischsprachige und skandinavische Länder sind deutlich weiter, was zahlreiche erfolgreich abgeschlossene IPA-Projekte zeigen. Diesem Thema widmete sich der Arbeitskreis (AK) Internationales Baurecht der ARGE Baurecht in seiner letzten Sitzung am 5. März 2020 in Leipzig. Der Fokus lag darauf, die Strukturelemente für IPA herauszuarbeiten und die im Ausland gewonnenen Erkenntnisse für IPA-Projekte nach deutschem Recht zu diskutieren. Alle Details dazu finden Sie im Nachbericht von Rechtsanwalt Jan-Bertram Hillig und Rechtsanwalt Tino Beuthan. » mehr

Aktuelles

Augen auf beim Bauvertrag

31.03.2020 – Häufig unterschreiben private Bauherren auf einer Hausbau-Messe voreilig einen Vertrag mit Schlüsselfertiganbietern. Die Vorteile der besseren Planung und geringen Organisation liegen auf der Hand. Doch der Teufel steckt im Vertragsdetail, wie Rechtsanwalt Mike Große aus der eigenen Praxis zu berichten weiß. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „bauen“ gibt Große einen Überblick über Vertragsmodelle, Baupartner und Co. und zeigt eine Alternative zum klassischen Fertighausbau auf. » mehr

Fachartikel

Coronavirus: Rechtliche Auswirkungen auf Bau- und Architektenverträge

30.03.2020 – Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen rund um das Thema Coronavirus stellt sich auch im Baugewerbe die Frage, wie mit Leistungsstörungen umzugehen ist, die auf den aktuellen Ereignissen beruhen. Seit Wochen schränken besondere Maßnahmen das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben ein. Die weiteren Entwicklungen sind noch nicht absehbar. Für die Ausführung von Bauprojekten stellen sich zahlreiche Rechtsfragen, die in Rechtsprechung und Literatur bisher noch kaum behandelt wurden. Rechtsanwalt Lars Markmann liefert erste Antworten. » mehr

Aktuelles

Das beA richtig nutzen

21.03.2020 – Ein Mitglied der ARGE Baurecht kommunizierte kürzlich mit dem Landgericht Mannheim per besonderem elektronischem Postfach, kurz beA. Dabei hatte sich ein kleiner Fehler beim Aktenzeichen eingeschlichen. Es folgte eine sehr freundliche Antwort des Gerichts: „Die Nachricht wurde zwar erfolgreich verarbeitet, doch möchten wir dies als Gelegenheit nutzen, um Sie auf Folgendes hinzuweisen.“ In der Tat sind die darauffolgenden Ausführungen sehr hilfreich für die tägliche Anwaltspraxis. Daher geben wir diese hier im Wortlaut des Landgerichts wieder. So können Sie künftig das Potenzial des beA (noch) besser nutzen. » mehr

Aktuelles

Schöner schlichten

Logo Schieds- und Schlichterordnung 2020

27.02.2020 – Mit der Schlichtungs- und Schiedsordnung für Baustreitigkeiten schuf die ARGE Baurecht bereits 2004 eine praxisorientierte Grundlage für außergerichtliche Einigungen. Nun liegt ein neuer Entwurf vor, ausführlicher, ausgefeilter und mit gänzlich neuen Aspekten. „Die außergerichtliche Streitbeilegung wird dadurch neue Impulse erhalten“, sagt Dr. Birgit Franz, die gemeinsam mit Dr. Petra Sterner, Dr. Ulrich Böttger und Christian Meier ¬den rund zwei Jahre währenden Überarbeitungsprozess der neuen SOBau gestaltete. Wir sprachen mit dem „Team SOBau“ des Geschäftsführenden Ausschusses (GfA) der ARGE Baurecht über die Besonderheiten der SOBau 2020 und den Weg dahin. » mehr

Aktuelles

Das Beste für Mandat und Mandant herausholen

Sprecherin vor Publikum

27.02.2020 – Schauspiel-Coach Tobias Schulze leitet gemeinsam mit Prof. Michael Keller das Seminar „Schauspiel Baurechtsanwalt“, das am 5. und 6. Juni an der renommierten Ernst-Busch-Schauspielschule in Berlin stattfindet. „Bei uns lernen Sie Dinge, die Sie an keiner Uni und in keiner Kanzlei vermittelt bekommen“, sagt Schulze selbstbewusst. Im Seminar vermitteln die beiden Dozenten Sichtweisen und Techniken, um auch in kritischen Situationen, wenn etwa alle Fakten für die Gegenseite sprechen, souverän zu bleiben und das Beste für Mandat und Mandant herauszuholen. » mehr

Aktuelles

ARGE Baurecht-Mitglieder dominieren WiWo-Ranking

ARGE Baurecht-Mitglieder im Ranking

27.02.2020 – Die Wirtschaftswoche veröffentlichte kürzlich ein Ranking mit 43 baurechtlich spezialisierten Rechtsanwälten aus 30 Kanzleien, die in der Branche das höchste Renommee genießen. Es dürfte nicht überraschen, dass rund drei Viertel der Genannten Mitglieder der ARGE Baurecht sind. Erfreulich ist auch, dass beinahe alle gelisteten Rechtanwältinnen und Rechtsanwälte bereits mindestens einmal, nicht selten auch mehrfach, einen Vortrag bei einer unserer ARGE Baurechtstagungen gehalten haben. Wir zeigen Ihnen, wer es auf die Liste geschafft hat und wie das Ranking zustande gekommen ist. » mehr

Aktuelles

Die neue SOBau 2020 – Gestalten Sie mit!

Baustelle Frankfurt Europaviertel

18.02.2020 – Seit wir 2004 die Schlichtungs- und Schiedsordnung für Baustreitigkeiten (SOBau) erstmals aufgelegt haben, ist im Baurecht viel passiert. Wir haben uns Zeit genommen, um nun eine aktuelle und zukunftsorientierte SOBau zu präsentieren. Bevor wir den vorliegenden Entwurf weiterbearbeiten, würden wir unsere Mitglieder gerne um ihre Meinung dazu bitten. Sie können so die neue SOBau aktiv mitgestalten! » mehr

Aktuelles

HOAI vs. Unionsrecht – auf den Wohnort kommt es an!

Der Planer beugt sich über seine Zeichnungen

28.01.2020 – Bei der letzten Herbsttagung der ARGE Baurecht referierte Rechtsanwalt Prof. Dr. Heiko Fuchs zum Wegfall der Mindest- und Höchstsätze der HOAI aufgrund der EuGH-Entscheidung vom 4. Juli 2019 (Az.: Rs.-C-377/17). Im Zuge dessen stellt der Kollege dar, dass die Antwort auf die Frage „Ist der Preisrahmen bereits jetzt oder erst nach Änderung bzw. Aufhebung der HOAI unanwendbar?“ derzeit davon abhängt, wo der Fragesteller wohnt. Denn die Rechtsprechung der Oberlandesgerichte ist hierzu bundesweit uneinheitlich. Welche OLG-Urteile aktuell pro und contra Preisrahmen sprechen und wann eine höchstrichterliche Entscheidung dazu zu erwarten ist, erfahren Sie hier. » mehr