Tagung

45. Baurechtstagung im März in Berlin

Die Frühjahrstagung der ARGE Baurecht am 13. und 14. März lockte mehr als 300 Baurechtsexperten nach Berlin. Die 45. Veranstaltung ihrer Art bot neben einem attraktiven Rahmenprogramm mit Rundgängen auf der Museumsinsel und Abendveranstaltung im exklusiven SOHO House interessante Inhalte und viel Raum für fachlichen Austausch.

Das Fachprogramm umfasste Themen zum Bauvertragsrecht, zu Leistungsverweigerungs- und Zurückbehaltungsrechten beim Wohnungskauf, zur Architektenhaftpflichtversicherung, zum Urkundenprozess im Baurecht, zum Vergaberecht sowie eine Übersicht der BGH-Rechtsprechung durch einen Richter des 7. Zivilsenats. Neben den Referaten erörterten Prof. Dr. Gerd Motzke, Rechtsanwalt und Vorsitzender Richter am OLG a. D. Richter a. D. und Dr. Heiko Fuchs, Rechtsanwalt, inwieweit „Mehr Planung = mehr Honorar“ bedeutet.

Vor dem eigentlichen Fachprogramm startete die Veranstaltung mit einem übergeordneten Thema, das viele junge aber auch erfahrene Baurechtler interessierte: „Kommunikation statt Konfrontation“ lautete der Titel der Veranstaltung, in der etwas über die „14 typischen Fehler in anwaltlichen Verhandlungen“ und vor allem wie sie vermieden werden können, zu erfahren war. 

Die gute Resonanz hat gezeigt, dass wir mit dieser Themenauswahl eine attraktive Mischung anbieten konnten, die unsere Mitglieder in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Dazu gehörten auch die diversen Gelegenheiten zum kollegialen Austausch am Rande der Veranstaltungen. 

Wie immer ist die Teilnahme für unsere Mitglieder rabattiert. Für Neumitglieder ist die erste Teilnahme an einer unserer Tagungen sogar kostenlos!

Zum Nachlesen finden Sie hier das ausführliche Programm.