Arbeitskreis Internationales Baurecht

Der Arbeitskreis (AK) Internationales Baurecht ist eine Plattform für Mitglieder der ARGE Baurecht, die dem fachlichen Austausch und Dialog auf höchstem Niveau dient. Entsprechend spezialisierte Baurechtler können hier juristische Themen mit internationalem Bezug erörtern.

Der Arbeitskreis trifft sich immer an dem Donnerstag vor den Frühjahrs- und Herbsttagungen der ARGE Baurecht. Jedes Treffen konzentriert sich auf ein Thema, das dann vertieft diskutiert wird.

Als Impuls referieren zunächst drei bis fünf Kollegen, die im ausgewählten Thema über besondere Erfahrungen verfügen. Außerdem können Teilnehmer individuelle Rechtsfragen aus der Praxis mitbringen, die dann gemeinsam anonymisiert diskutiert werden.

Internationales Baurecht ist Ihr Thema? Jetzt eintragen!

Wenn Sie über die Aktivitäten des Arbeitskreises Internationales Baurecht per E-Mail informiert werden möchten, können Sie sich über das unten stehende Formular in die Interessentenliste eintragen. Danach erhalten Sie Einladungen zu den zwei Mal im Jahr stattfindenden Treffen.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder


Nach Absenden des Formulars erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Bitte klicken Sie auf diesen Link, um Ihre Anmeldung abzuschließen.

Datenschutz und Abbestellung

Der Newsletter ist werbefrei und kann jederzeit wieder abbestellt werden. Schicken Sie dazu bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Unsubscribe" an ak-international@arge-baurecht.de.

Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Details zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

AK internationales Baurecht

Nachbericht zum 19. Arbeitskreis Internationales Baurecht

29.04.2020 – Alliancing- und IPA/IPD-Vertragsmodelle sind in Deutschland noch ausgesprochen selten. Das Interesse an solchen Modellen wächst jedoch deutlich und inzwischen sind hierzulande erste Pilotprojekte angelaufen. Englischsprachige und skandinavische Länder sind deutlich weiter, was zahlreiche erfolgreich abgeschlossene IPA-Projekte zeigen. Diesem Thema widmete sich der Arbeitskreis (AK) Internationales Baurecht der ARGE Baurecht in seiner letzten Sitzung am 5. März 2020 in Leipzig. Der Fokus lag darauf, die Strukturelemente für IPA herauszuarbeiten und die im Ausland gewonnenen Erkenntnisse für IPA-Projekte nach deutschem Recht zu diskutieren. Alle Details dazu finden Sie im Nachbericht von Rechtsanwalt Jan-Bertram Hillig und Rechtsanwalt Tino Beuthan. » mehr

AK internationales Baurecht

Verstärkung für den Arbeitskreis Internationales Baurecht

Bilder der vier Leiter des Arbeitskreises Internationales Baurecht

24.03.2020 – Die ARGE Baurecht intensiviert ihre Aktivitäten rund um den Arbeitskreis (AK) Internationales Baurecht. Künftig wird das hochspezialisierte Forum von einem Führungsquartett geleitet. Mit den Rechtsanwälten Tobias Voigt und Dr. Jörn Zons kommen zwei renommierte Experten an Bord des AK. Ab sofort leiten sie die inhaltliche Arbeit gemeinsam mit Dr. Jan-Bertram Hillig und Christian Meier. » mehr

AK internationales Baurecht

Bericht zur 18. Sitzung des AK Internationales Baurecht

Erdoelraffinerie

20.01.2020 – Das letzte Treffen des Arbeitskreises (AK) Internationales Baurecht der ARGE Baurecht fand am 7. November 2019 Frankfurt am Main statt. Unter der Überschrift „Stets vom Ende her denken! Zur Auswahl des richtigen Streitbeilegungsverfahrens im internationalen Baurecht“ referierten erfahrene und hochspezialisierte Mitglieder der ARGE Baurecht zu ihren Erfahrungen bei der Durchsetzung von Forderungen und der Zwangsvollstreckung im Ausland. Rechtsanwalt Dr. Jan-Bertram Hillig und Rechtsanwältin Romy Wunderwald fassen die 18. AK-Sitzung zusammen. » mehr

AK internationales Baurecht

Arbeitskreis Internationales Baurecht zu Mehrparteienverträgen

Der Augustusplatz in Leipzig

17.01.2020 – Dass Deutschland bei der Umsetzung großer Bauvorhaben der internationalen Konkurrenz hinterherhinkt, ist hinlänglich bekannt. Welche Rolle aber spielen dabei Mehrparteienverträge und wie weit voraus ist uns die internationale Vertragspraxis mit den Mustern wie dem englischen FAC-1-Vertrag oder dem NEC4 Alliance-Vertrag? Diese Fragen diskutieren die Teilnehmer des Arbeitskreises (AK) Internationales Baurecht am 5. März im Vorfeld der 55. Baurechtstagung in Leipzig. Interessierte Teilnehmer können das Programm mit ihren Vorschlägen vorab aktiv mitgestalten. » mehr

AK internationales Baurecht

Arbeitskreis Internationales Baurecht zu Problemen bei der Zwangsvollstreckung

Industrieanlage: Raffinerie zur Verarbeitung von Erdöl zu Benzin und Diesel

15.10.2019 – In alter Tradition und mit neuem Format diskutiert der Arbeitskreis Internationales Baurecht am Vortag der 54. Baurechtstagung die internationalen Rechtsfragen. Unter dem Titel „Stets vom Ende her denken! Zur Auswahl des richtigen Streitbeilegungsverfahrens im internationalen Baurecht“ trifft sich der Arbeitskreis am 7. November in Frankfurt. » mehr

AK internationales Baurecht

Arbeitskreis Internationales Baurecht diskutiert Streitbeilegungsverfahren

Am 7. November trifft sich der AK Internationales Baurecht in Frankfurt

01.08.2019 – Auch in Frankfurt trifft sich am Vortag der Baurechtstagung der Arbeitskreis Internationales Baurecht. Bei der 18. Sitzung am 7. November lautet das Thema: Stets vom Ende her denken! Zur Auswahl des richtigen Streitbeilegungsverfahrens im internationalen Baurecht. Die Veranstaltung umfasst wieder spannende Impulsvorträge sowie eine Diskussion im Kollegenkreis. Sie haben außerdem die Möglichkeit, das Programm mit Ihren Wünschen aktiv mitzugestalten. » mehr

AK internationales Baurecht

Arbeitskreis Internationales Baurecht am 7. März in Hamburg

24.01.2019 – Einen Tag vor Beginn der Baurechtstagung kommt traditionell der Arbeitskreis Internationales Baurecht zusammen, um grenzübergreifende Rechtsprobleme zu diskutieren. So ist es auch in Hamburg, wo sich die Teilnehmer am 7. März 2019 in der Kanzlei Carneades Legal LLP mit dem Thema Anlagenbau auseinandersetzen. Auf Basis mehrerer Fachvorträge bespricht die Gruppe die verschiedenen Facetten dieses Industriebereichs und den damit verbundenen Rechtsproblemen. Direkt im Anschluss besteht bei einem gemütlichen Get-together die Möglichkeit, sich weiter auszutauschen sowie Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. » mehr

AK internationales Baurecht

Der Arbeitskreis Internationales Baurecht tagt in Wien

09.10.2018 – Wie üblich trifft sich am Vortag der Baurechtstagung der Arbeitskreis Internationales Baurecht. Dieses Mal sind nicht nur die Inhalte international geprägt, sondern auch der Tagungsort. In der Wiener Kanzlei Wolf Theiss diskutieren die Teilnehmer am Donnerstag, 15. November 2018, Internationale Bau- und Anlagenbauprojekte – von der Vorbereitung bis zur Streitbeilegung. Dazu widmen sich sechs Experten in ihren Fachvorträgen unterschiedlichsten Aspekten dieser Fragestellung. Die Teilnehmer sind außerdem herzlich dazu eingeladen, Rechtsfragen aus der eigenen Praxis zur Diskussion „mitzubringen“. Abgerundet wird die 16. Sitzung wie gewohnt mit einem zwanglosen Get-together. » mehr

AK internationales Baurecht

Arbeitskreis Internationales Baurecht nun auch online

27.09.2018 – Der Arbeitskreis (AK) Internationales Baurecht der ARGE Baurecht versteht sich als Dialogforum für Experten, in dem aktuelle Problemstellungen dieses speziellen Rechtsgebiets erörtert werden können. Die Treffen finden immer am Vorabend der Baurechtstagungen statt. Um den Wissenstransfer weiter zu fördern, haben wir auf arge-baurecht.com eine eigene Unterseite AK Internationales Baurecht eingerichtet. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu bevorstehenden aber auch zurückliegenden AK-Treffen. Dort können Sie sich auch in die Interessentenliste eintragen. So erhalten Sie aktuelle Termine und Themen direkt in Ihr E-Mail-Postfach. » mehr

AK internationales Baurecht

Die neuen FIDIC-Verträge 2017 - alles anders?

09.01.2018 – Am 8. März trifft sich der Arbeitskreis Internationales Baurecht in Köln. In der 15. Sitzung stehen die neuen FIDIC-Verträge auf dem Programm. Vier Experten aus unterschiedlichen Bereichen diskutieren die Frage: Die neuen FIDIC-Verträge 2017 - alles anders? Dazu warten auf die Teilnehmer zunächst spannende Fachvorträge von Spezialisten mit verschiedenen Schwerpunkten aus der Praxis, ehe wieder "mitgebrachte" Rechtsfragen aus dem eigenen Umfeld diskutiert werden. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich eine baldige Anmeldung. » mehr