AK internationales Baurecht

Arbeitskreis Internationales Baurecht zu Mehrparteienverträgen

Der Augustusplatz in Leipzig

Dass Deutschland bei der Umsetzung großer Bauvorhaben der internationalen Konkurrenz hinterherhinkt, ist hinlänglich bekannt. Welche Rolle aber spielen dabei Mehrparteienverträge und wie weit voraus ist uns die internationale Vertragspraxis mit den Mustern wie dem englischen FAC-1-Vertrag oder dem NEC4 Alliance-Vertrag? Diese Fragen diskutieren die Teilnehmer des Arbeitskreises (AK) Internationales Baurecht am 5. März im Vorfeld der 55. Baurechtstagung in Leipzig. Interessierte Teilnehmer können das Programm mit ihren Vorschlägen vorab aktiv mitgestalten.

Bereits zum 19. Mal trifft sich am 5. März der AK am Vortag der Baurechtstagung in Leipzig, um die drängendsten globalen Fragen unseres Rechtsgebiets zu diskutieren. Das Leitthema lautet: Mehrparteienverträge / „Alliancing“ – Wie weit voraus ist uns die internationale Vertragspraxis?

Nachdem die neue Programmgestaltung aus Fachvorträgen und Podiumsdiskussion in Frankfurt bereits großen Anklang fand, wird es auch in Leipzig diese bewährte Kombination geben. Zunächst erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Mehrparteienverträge in den USA, UK und Australien. Weitere geplante Referate widmen sich Spezialthemen, die bei Mehrparteienverträgen relevant sind, z.B. zur Umsetzbarkeit solcher Vertragsmodelle vor dem Hintergrund des Vergaberechts und zu gemeinsamen Projektversicherungen aller Parteien. In der abschließenden Podiumsdiskussion berichten die Diskutanten über ihre bisherigen Praxiserfahrungen und besprechen gemeinsame Lösungswege.

Gestalten Sie mit!

Haben Sie Anmerkungen oder Wünsche zum oben genannten Thema, zum Beispiel Fragestellungen, die wir am 5. März näher beleuchten sollten? Gerne nehmen wir Ihre Anregungen auf und versuchen, sie in das Fachprogramm einfließen zu lassen. Schreiben Sie an den ak-international@arge-baurecht.com.

Ein Flyer mit den Einzelheiten des Fachprogrammes wird demnächst folgen.

Anmeldung jederzeit möglich

Bitte wenden Sie sich an Frau Mandy Dame (GSK Stockmann): Tel. 030 203907-0 oder ak-international@arge-baurecht.com.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich zukünftig über aktuelle Themen und Entwicklungen rund um den Arbeitskreis per E-Mail informieren zu lassen. Tragen Sie sich dazu einfach in diese Interessentenliste ein.