Die ARGE Baurecht ist der größte Berufsverband von baurechtlich spezialisierten Rechtsanwälten in Deutschland und Europa. Wir fördern die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen unserer rund 2.800 Mitglieder. Von deren spezifischen Leistungen profitieren Investoren, öffentliche Auftraggeber, Bauunternehmen, Architekten, Ingenieure, private Bauherren und andere Interessengruppen.

Stellenanzeige

In weniger als 11 Minuten verlieben sich Menschen bei uns ins Baurecht*

08.02.2019 – * wenn sie Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt mit Interesse an Bau- und Architektenrecht und/oder Immobilientransaktionen sind. Probieren Sie es aus und registrieren Sie sich mit Ihren Bewerbungsunterlagen kostenfrei bei BÖRGERS Rechtsanwälte. Wir freuen uns darauf, Sie davon zu überzeugen, dass es auch realistische Werbeversprechen gibt. » mehr

Aktuelles

Schauspiel für Baurechtler - ein Nachbericht

31.01.2019 – Das ausgehende Jahr 2018 haben wir für eine besondere Premiere genutzt: Am 8. und 9. Dezember fand erstmals das Seminar „Schauspiel Baurechtsanwalt“ statt – exklusiv nur für Mitglieder. Gemeinsam mit den zwei erfahrenen Schauspiel-Profis Tobias Schulze und Michael Keller von der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin widmeten sich die Teilnehmer unter anderem ihrer sogenannten Berufspersönlichkeit. Mit praktischen Übungen feilte die Gruppe zwei Tage lang an der Souveränität des persönlichen Auftretens. In unserem Nachbericht lassen wir einige Teilnehmer zu Wort kommen und verraten Ihnen das eine oder andere Geheimnis des erfolgreichen Auftretens. » mehr

Urteilsbesprechung

Statt fiktiver Mängelbeseitigungskosten: Vermögensbilanz, "Quasi-Minderung" oder Vorschuss

29.01.2019 – Der Bauherr (B) beauftragte einen Architekten (A) mit der Erbringung von Überwachungsleistungen. In einem selbständigen Beweisverfahren gelangt der Sachverständige zum Ergebnis, dass das Wärmedämmverbundsystem nicht fachgerecht angebracht worden sei. Es müsse komplett entfernt und eine neue Dämmung angebracht werden. Die hierfür erforderlichen Kosten schätzt er auf 150.000 Euro netto. B nimmt A wegen eines Bauüberwachungsfehlers auf Zahlung in Anspruch, ohne dass der Mangel bislang beseitigt worden wäre. Das Landgericht verurteilt A antragsgemäß. Das OLG weist die hiergegen gerichtete Berufung durch Beschluss zurück. A erhebt Nichtzulassungsbeschwerde. » mehr

Fachartikel

Die neue Rechtsprechung des BGH zu § 642 BGB

28.01.2019 – Am 26.10.2017 fällte der BGH ein Urteil zum Entschädigungsanspruch nach § 642 BGB. Dem Urteil zufolge ist dem Unternehmer eine angemessene Entschädigung dafür zu gewähren, dass er während eines Annahmeverzuges des Bestellers infolge unterlassener Mitwirkung Produktionsmittel für die Herstellung der Werkleistung bereithält. Dogmatisch sei das Urteil ein Schritt in die richtige Richtung, schreibt Dr. Marco Schneider in seinem Fachaufsatz dazu. Aus Sicht der Billigkeit und des Gerechtigkeitsempfindens wie auch von einem ökonomischen Standpunkt hingegen stellt der Rechtsreferendar am Kammergericht Fragen wie: „Hat die dogmatische Korrektheit immer den endgültigen Vorrang gegenüber einem weit verbreiteten Rechtsempfinden?“ oder „Hat das Rechtssystem Mechanismen, mit denen dogmatisch korrekte und zugleich dem Rechtsempfinden entsprechende Ergebnisse herbeigeführt werden können?“. Antworten finden Sie hier. » mehr

Tagung

53. Baurechtstagung in Hamburg - Jetzt anmelden!

Speicherstadt Hamburg

25.01.2019 – Am 8. und 9. März lädt die ARGE Baurecht zur 53. Baurechtstagung erneut nach Hamburg ein. Mit ihren zahlreichen (bau)kulturellen Highlights bietet die charmante Hansestadt einmal mehr einen adäquaten Rahmen für die führenden Köpfe der deutschen Baurechts-Szene. Neben spannenden fachlichen Inhalten gibt auch das Begleitprogramm wieder einmal einiges her. Nicht zuletzt gibt es wieder viele Gelegenheiten alte Freunde zu treffen und neue kennenzulernen. Melden Sie sich am besten gleich an, denn die Plätze sind begrenzt. Sofern das internationale Baurecht Ihr Thema ist, empfehlen wir Ihnen unseren gleichnamigen Arbeitskreis, der sich traditionell einen Tag vor den Baurechtstagungen trifft. In diesem Fall am 7. März, ebenfalls in Hamburg. » mehr

AK Internationales Baurecht

Arbeitskreis Internationales Baurecht am 7. März in Hamburg

24.01.2019 – Einen Tag vor Beginn der Baurechtstagung kommt traditionell der Arbeitskreis Internationales Baurecht zusammen, um grenzübergreifende Rechtsprobleme zu diskutieren. So ist es auch in Hamburg, wo sich die Teilnehmer am 7. März 2019 in der Kanzlei Carneades Legal LLP mit dem Thema Anlagenbau auseinandersetzen. Auf Basis mehrerer Fachvorträge bespricht die Gruppe die verschiedenen Facetten dieses Industriebereichs und den damit verbundenen Rechtsproblemen. Direkt im Anschluss besteht bei einem gemütlichen Get-together die Möglichkeit, sich weiter auszutauschen sowie Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. » mehr