Servicebereich für Journalisten

Hier finden Sie Pressemitteilungen der ARGE Baurecht. Gerne vermitteln wir Ihnen auch kompetente Interviewpartner zu allen Themen des Bau- und Immobilienrechts. Sollten Sie Fragen dazu haben sind wir jederzeit gerne für Sie da.

Pressekontakt:

Deutscher Anwaltverein
Tel.: 030 72 61 52 -135
Fax: 030 72 61 52 -193
presse@anwaltverein.de 

ARGE Baurecht
Guido Balke
Tel.: 0221 800471-12
Fax: 0221 800471-26
presse@arge-baurecht.com

Expertentipp

Insolvenz am Bau – ARGE Baurecht rät zu Besonnenheit

11.01.2016 – Im letzten Jahr hat die Zahl der zahlungsunfähigen Unternehmen der Baubranche im Vergleich zu den Vorjahren leicht zugenommen. Die Insolvenz eines Baubeteiligten hat gravierende Folgen für die weiteren Partner. „Kaum ein anderes Ereignis gefährdet Dauer, Kosten und Qualität eines Bauvorhabens so nachhaltig, wie die Insolvenz eines beteiligten Unternehmens“, sagt Kathrin Heerdt, Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht. » mehr

Expertentipp

ARGE Baurecht empfiehlt: Bei denkmalgeschützten Altbauten detailliert Bestand erkunden

14.08.2015 – Bauen und Denkmalschutz - diese Kombination stellt Planer vor besondere Herausforderungen. Neben der notwendigen Baugenehmigung müssen sie auch eine denkmalrechtliche Erlaubnis einholen. Bei der Abstimmung zwischen den Denkmalschutzbehörden und den Bauämtern kommt es jedoch immer wieder zu Schwierigkeiten. Daher rät die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) zu einer rechtzeitigen und sorgfältigen Planung inklusive einer detaillierten Bestandserkundung. » mehr

Pressemitteilung

ARGE Baurecht fordert: Mehr Baukammern, weniger Insolvenzen

02.07.2015 – 44 Monate – so lange dauert ein Baurechtsstreit durchschnittlich in der ersten Instanz. „Das sind 36 Monate zu viel“, findet Dr. Ulrich Böttger, Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV). Kleineren Bauunternehmern kann eine lange Baustreitigkeit finanziell den Kopf kosten, da hier oft hohe Summen im Spiel sind. In der aktuellen Ausgabe des bi-BauMagazins fordert Böttger nun nachdrücklich mehr Baukammern in deutschen Landgerichten. Darin moniert er, dass sich durch zu wenig spezialisierte Gerichte und Richter baurechtliche Prozesse unnötig in die Länge ziehen. » mehr

Pressemitteilung

Fundierte Rechtsberatung macht Großprojekte effizienter

30.06.2015 – Die Reformkommission Bau von Großprojekten hat gestern ihren Abschlussbericht mit vielen bedenkenswerten Empfehlungen vorgelegt. Dazu gehört die klare Forderung Großbauprojekte erst nach einer vertieften Planung anzugehen. Hervorzuheben ist dabei die Empfehlung, alle Prozesse im Vorhinein digital zu simulieren, um so zu einer realitätsnahen Einschätzung des Projektverlaufs zu gelangen. Dieses sogenannte „Building Information Modelling“ (BIM) sollte der Kommission zufolge in Deutschland verbindlich eingeführt werden. » mehr

Expertentipp

ARGE Baurecht rät: Schlichtung schon im Bauvertrag festlegen

21.05.2015 – Streitigkeiten rund um Bauprojekte sind nicht ungewöhnlich, da es sich um komplexe Vorhaben mit vielen Beteiligten handelt. Kommt es zu Streitfällen, sind diese meist mit Zeitverlusten und Kosten verbunden. Daher empfiehlt die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) sogenannte Alternative Streitbeilegungsverfahren (Alternative Dispute Resolution/ADR) zur Vermeidung langwieriger Gerichtsverfahren. » mehr

Pressemitteilung

Baurecht auf den Punkt: Die neue Webseite der ARGE Baurecht

23.04.2015 – „Bau braucht Fachanwalt“ – unter dieser Kernbotschaft stellt die Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht aktuell ihre gesamte Öffentlichkeitsarbeit neu auf. Im Rahmen dieser Neupositionierung hat die ARGE Baurecht nun ihren Internetauftritt www.arge-baurecht.com modernisiert. „Mit der neuen Webseite wollen wir Mitgliedern und Rechtssuchenden nützliche Informationen und sinnvollen Service bieten, und zwar möglichst einfach und direkt“, erläutert Dr. Peter Sohn, Vorsitzender der ARGE Baurecht. » mehr

Pressemitteilung

Baurechtsexperten fordern zügig novelliertes Bauvertragsrecht

15.04.2015 – Die Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) des Deutschen Anwaltvereins (DAV) unterstützt dessen Empfehlung zur Harmonisierung von Bauträgerrecht und Bauvertragsrecht für Verbraucher. Es wird eine zügige Umsetzung der geplanten Reform gefordert. » mehr

Expertentipp

ARGE Baurecht: Planungsmängel durch Vertragsgestaltung vermeiden

09.04.2015 – Nur mangelfreie Bauprojekte sind gute Bauprojekte. Die Mangelfreiheit steht und fällt jedoch mit einer entsprechenden Planung. Die Verantwortung dafür kann der Auftraggeber eines Bauprojektes übernehmen. Er hat aber auch die Möglichkeit, die Planungsverantwortung über die Vertragsgestaltung an andere Beteiligte zu delegieren. » mehr