Urteilsbesprechungen

Urteilsbesprechung

Pauschalvertrag gekündigt: Abrechnung "von oben nach unten" möglich!?

26.06.2017 – Der Bauherr kündigt einen Detailpauschalvertrag mit einem Generalunternehmer. Der Generalunternehmer erstellt die Schlussrechnung über insgesamt 570.000 Euro. Dabei handelt es sich um die Differenz zwischen geleisteten Abschlagszahlungen und der vereinbarten Pauschalvergütung. In Abzug gebracht sind lediglich 500 Euro für einen nicht ausgeführten Stiefelwaschplatz und 110 Euro für nicht demontierte Gussleitungen. Der Bauherr behauptet, die Abrechnung entspreche nicht den Erfordernissen der Rechtsprechung zum gekündigten Pauschalpreisvertrag. Zu Recht? Lesen Sie hier die Entscheidung des OLG Karlsruhe. » mehr