Urteilsbesprechungen

Urteilsbesprechung

Auftragnehmer muss keine Baugrunduntersuchung vornehmen!

23.01.2016 – Der Bauherr verlangt vom Werkunternehmer Schadensersatz wegen erheblicher Mängel eines Rohbaus. Er behauptet, dass der Rohbau nicht standfest sei und abgebrochen werden müsse. Nach den Feststellungen des Sachverständigen im vorangegangenen selbständigen Beweisverfahren rechtfertigten die bestätigten Mängel aber keinen Abriss und Neuaufbau des Rohbaus. Wie die Vorinstanz weist das OLG Jena die Klage ab! Das Baugrundrisiko trägt grundsätzlich der Auftraggeber. » mehr