Fachartikel

Fachartikel

Änderungsanordnung und Vergütung im Architekten- und Ingenieurvertrag nach neuem Bauvertragsrecht

19.01.2018 – Am 1. Januar 2018 ist das neue BGB-Bauvertragsrecht in Kraft getreten. Es beinhaltet mit §§ 650p bis 650t n.F. erstmals Regelungen, die ausschließlich Architekten- und Ingenieurleistungen betreffen. Neben anderen Änderungen der bestehenden Rechtslage wird dem Besteller entsprechend den Neuerungen im Bauvertrag das Recht eingeräumt, über Anordnungen einseitig in das Vertragsverhältnis einzugreifen. Herausforderungen an die Praxis ergeben sich zudem aus den neuen Regeln zu den Vergütungsfolgen solcher Anordnungen, nicht zuletzt aufgrund des gültigen Preisrechts der HOAI. Im Aufsatz der Rechtsanwälte Dr. Andreas Digel und Henrik Jacobsen erfahren Sie, worauf Sie bei den neuen Regelungen achten sollten. » mehr