Fachartikel

In dubio pro SiGeKo

28.06.2017 – Seitdem die Baustellenverordnung (BaustellV) am 1. Juli 1998 in Kraft getreten ist, benötigt jede Baustelle einen zuständigen Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator. Dennoch sind viele Fragen der Haftung des SiGeKos nach wie vor ungeklärt. Das OLG Köln hat nun mit einem eingehend begründeten Beschluss für mehr Klarheit gesorgt: Im Falle eines Schadensersatzanspruchs muss der Antragssteller die Pflichtverletzung des SiGeKos, sowie deren Kausalität zum entstandenen Schaden darlegen. Detaillierte Zusammenhänge erläutert Rechtsanwalt Dr. Robert Kessler in einem Fachaufsatz, den wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift baurecht präsentieren. » mehr