Fachartikel

Bauvertrag gekündigt - Abrechnung folgt

29.09.2016 – Die Spannung auf Baustellen steigt. Auftraggeber klagen über Auftragnehmer, die nicht bereit seien, die beauftragte Leistung auszuführen, ständig nur Nachtragsforderungen stellten und eine mangelhafte Leistung erbringen würden. Auftragnehmer hingegen klagen darüber, dass Auftraggeber keine baubare Planung vorlegten, sich weigerten, die erforderlichen Entscheidungen bei ungeklärten Ausführungsfragen zu treffen sowie Zahlungen sehr verspätet oder gar nicht leisten würden. Sofern solche Konflikte nicht geklärt werden können, kommt es immer wieder zur Eskalation: Beim Bauvertrag kann das dann mit der Kündigung enden. Welche Formen sieht die VOB/B vor? Wie steht es um die Ansprüche von Auftraggeber und Auftragnehmer? Können nicht erbrachte Leistungen abgerechnet werden? Diese und andere Fragen beantwortet Wirtschaftsingenieur Frank Bötzkes in einem umfassenden Fachbeitrag. » mehr