Expertentipp

Pauschal bleibt pauschal – oder doch nicht?!

Bauarbeiten auf Großbaustelle

27.02.2020 – Bauvorhaben werden häufig teurer als ursprünglich geplant. Um ungeplanten Kostensteigerungen zu begegnen werden daher gerne Pauschalpreisverträge abgeschlossen, die dem Bauherrn eine (vermeintliche) Kostensicherheit geben sollen. Bezeichnungen wie "Pauschalpreisvertrag" oder "Garantierter-Maximal-Preis Vertrag" suggerieren eine Preissicherheit, die jedoch in vielen Fällen nicht in dem Sinne besteht, dass es nicht zu Kostensteigerungen durch Nachträge kommen kann, wie Rechtsanwalt Marco Röder warnt. Denn es darf nicht übersehen werden, dass die Pauschalpreisvereinbarung oft nur ein bestimmtes Bau-Soll abdeckt und Änderungen dieses Bau-Solls zu den unbeliebten Nachträgen führen, die der Bauherr eigentlich vermeiden wollte. » mehr