Expertentipps

Expertentipp

Verflixte Vertragsstrafe

20.05.2019 – Der Faktor Zeit spielt für den wirtschaftlichen Erfolg einer Baumaßnahme eine wesentliche Rolle. Auftraggeber versuchen daher häufig, wichtige Termine mit Vertragsstrafen zu belegen. Die Vereinbarung einer solchen Pönale verfolgt zwei Zielrichtungen: Einerseits wird auf den Auftragnehmer zusätzlicher Druck aufgebaut, damit die versprochene Bauleistung auch in der vereinbarten Zeit erbracht wird. Andererseits muss der Auftragnehmer im Falle der Verwirkung der Vertragsstrafe keinen konkreten Schadensnachweis führen, wie er es müsste, wenn er "nur" Anspruch auf Schadenersatz hätte. „Damit die Vertragsstrafe wirksam vereinbart wird und dann auch geltend gemacht werden kann, sind jedoch einige Spielregeln zu beachten“, erläutert RA Marco Röder in seinem Expertentipp. » mehr