Aktuelles

Corona macht’s möglich: Baubranche erlebt Digitalisierungsschub

30.04.2020 – Digitalisierte Arbeitsabläufe am Bau? Bislang überwiegend Fehlanzeige im deutschen Baugewerbe. Volle Auftragsbücher sorgten in dieser Hinsicht für eine gewisse Lethargie. Entwicklungsbemühungen stießen lange Zeit auf (zu) geringes Interesse. Das Ergebnis: digitale Stagnation. Mit dem Corona-Shutdown hat sich das nun grundlegend geändert und die Digitalisierung der Baubranche schreitet in Zeiten von COVID-19 schneller voran als je zuvor. Davon profitieren derzeit vor allem Anbieter, die digitale Lösungen für alte und neue Probleme auf der Baustelle anbieten. In der akuten Krisenbewältigung liegt auch die Chance zur digitalen Erneuerung des Bauens. » mehr

Aktuelles

Wirkung am eigenen Leib erforschen

30.04.2020 – Professor Michael Keller ist Schauspielpädagoge an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Zudem gibt er seit mehr als zwei Jahrzehnten Schauspiel-Seminare für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Sein Seminarkonzept hat er gemeinsam mit Schauspiel-Coach Tobias Schulze auf die Besonderheiten des Baurechts ausgerichtet. „Dem Vernehmen nach geht es im Baurecht ja durchaus robust zu“, sagt Keller. „Darauf gehen wir anhand typischer Situationen ‚auf dem Bau‘ besonders ein.“ Wir sprachen mit ihm über die Besonderheiten von „Schauspiel Baurechtsanwalt“ und wie das Seminar am 5. und 6. Juni in Berlin auch in Zeiten von COVID-19 stattfinden kann. » mehr

AK internationales Baurecht

Nachbericht zum 19. Arbeitskreis Internationales Baurecht

29.04.2020 – Alliancing- und IPA/IPD-Vertragsmodelle sind in Deutschland noch ausgesprochen selten. Das Interesse an solchen Modellen wächst jedoch deutlich und inzwischen sind hierzulande erste Pilotprojekte angelaufen. Englischsprachige und skandinavische Länder sind deutlich weiter, was zahlreiche erfolgreich abgeschlossene IPA-Projekte zeigen. Diesem Thema widmete sich der Arbeitskreis (AK) Internationales Baurecht der ARGE Baurecht in seiner letzten Sitzung am 5. März 2020 in Leipzig. Der Fokus lag darauf, die Strukturelemente für IPA herauszuarbeiten und die im Ausland gewonnenen Erkenntnisse für IPA-Projekte nach deutschem Recht zu diskutieren. Alle Details dazu finden Sie im Nachbericht von Rechtsanwalt Jan-Bertram Hillig und Rechtsanwalt Tino Beuthan. » mehr