Aktuelles

Aktuelles

Themen und Autoren gesucht

29.10.2018 – Für die Rubrik Geld & Recht unserer Kooperationszeitschrift bauen suchen wir neue Themen und Autoren. Jede Ausgabe erreicht rund 420.000 private Bauherren. Für 2019 benötigen wir noch Themen, die die Häuslebauer im nächsten Jahr bewegen werden. Bitte senden Sie uns Ihre Themenvorschläge per E-Mail zu. Wenn Sie mögen, können Sie auch gleich als Autor tätig werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag. Unser Angebot gilt übrigens auch über die Kooperation hinaus. Wenn Sie also ein Thema oder gar einen Aufsatz in der Hinterhand haben, können Sie jederzeit damit auf uns zukommen. Wir veröffentlichen ihn gerne auf arge-baurecht.com und im Newsletter und bieten darüber hinaus die Platzierung in Fachmedien an. Wir freuen uns auf Ihre Themenvorschläge und Beiträge an newsletter@arge-baurecht.com. » mehr

Aktuelles

Juristen der ARGE Baurecht sind gefragte Experten

26.10.2018 – Immer wieder werden ARGE-Baurechtler als Experten zu baurechtlichen Fragestellungen konsultiert, sowohl in der Fach- als auch in der Publikumspresse. Die jüngsten Beispiele finden sich im General-Anzeiger Bonn und beim Online-Versicherungsmakler comfortplan.de. Der General-Anzeiger interviewte unser Mitglied Jörg Mayr begleitend zu einem Erfahrungsbericht zum Bau mit einem Fertighaus. Unser Vorstandsmitglied Dr. Petra Sterner wendet sich auf comortplan.de ebenfalls direkt an private Bauherren und beantwortet die schwierige Frage, wie man denn einen seriösen Bauunternehme finde. Damit repräsentieren und positionieren die beiden einmal mehr die ARGE Baurecht als wichtigen Ansprechpartner in baurechtlichen Frage, egal ob für Bauprofis oder Laien. Hier finden Sie die beiden Artikel zum Nachlesen. » mehr

Aktuelles

„Schauspiel Baurechtsanwalt“ – der Weg zur Berufspersönlichkeit

23.10.2018 – Im Anwaltsberuf sind zwar Worte das wichtigste Werkzeug, doch auch Handlung, Mimik und Gestik spielen eine entscheidende Rolle. Denken Sie nur einmal an Ihre Kollegen im Gerichtssaal. Eingefallene Schultern, den Kopf ein bisschen zu weit oben, wild gestikulierend oder zu leise und unverständlich: keiner dieser Auftritte ist überzeugend, doch jeder hinterlässt beim Gegenüber Eindruck. Um sich und seine Körpersprache besser zu verkaufen, empfehlen wir ein besonderes Seminar, das gerne im Top-Management genutzt wird: am 7. und 8. Dezember „Schauspiel Baurechtsanwalt“ in Berlin. Mit den Schwerpunkten Sprache, Gestik, Mimik, Haltung, Würde und Wirkung stattet Sie das Seminar mit dem notwendigen Rüstzeug für die tägliche Praxis des Baurechts aus. Erfahren Sie mehr und melden Sie sich schnell an, die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. » mehr