Aktuelles

Aktuelles

„Stolperfallen“ im neuen (Verbraucher-)Bauvertragsrecht?

26.02.2018 – Das seit Anfang des Jahres geltende Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung soll unter anderem für mehr Verbraucherschutz bei Bauvorhaben sorgen. Ob und inwieweit die angestrebten Ziele erreicht werden, zeigt sich in der Praxis. Allerdings „können vor allem die Neuregelungen als solche zu echten Stolperfallen werden“, schreibt ARGE Baurecht-Mitglied Rechtsanwalt Dr. Paul Popescu in der neuen Ausgabe der Verbraucher-Zeitschrift bauen. In seinem Beitrag erläutert der Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht die neuen Regelungen und weist private Bauherren auf mögliche Sollbruchstellen hin. » mehr

Aktuelles

Die Grenze des Algorithmus

25.02.2018 – In den USA ziehen Richter einen Algorithmus zu Rate um über die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls bei Straftätern zu entscheiden. Das mutet nicht nur befremdlich an, eine Studie hat jetzt auch ergeben: Der Algorithmus ist nicht schlauer als menschliche Laienrichter. Die Software COMPAS (Correctional Offender Management Profiling for Alternative Sanctions) benutzt einen Algorithmus, der 137 Merkmale in eine Berechnung darüber einbezieht, ob ein Straftäter rückfällig wird oder nicht. Diese Frage ist für die Richter bei der Abwägung über eine mögliche Bewährung entscheidend. Kritiker sehen zwei grundsätzliche Probleme bei dieser Praxis. » mehr

Aktuelles

ARGE Baurecht diskutiert Ihre Thesen?

14.02.2018 – Sie haben eine fachjuristische Problemstellung, die Sie schon immer einmal in großer Runde mit baurechtlich erfahrenen Kolleginnen und Kollegen diskutieren wollten? Dann haben Sie jetzt Gelegenheit dazu! Genauer: im Rahmen der 51. Baurechtstagung am 9. und 10. März 2018 in Düsseldorf. Nutzen Sie diese besondere Gelegenheit und reichen Sie jetzt Ihre Thesen ein. » mehr