Tagung

Premiere in Wien - Baurechtstagung in der Kulturmetropole

Wien öffnet seine historischen Pforten für die 52. Baurechtstagung. Ort des Geschehens ist das Radisson Blu Park Royal Palace Hotel im direkten Umfeld des berühmten Schlosses Schönbrunn. Stadt und Lage laden dazu ein, nicht nur das Fach- und Begleitprogramm der Tagung zu goutieren, sondern gleich ein ganzes Wochenende in der österreichischen Metropole zu verbringen. Aber der Reihe nach: Wir starten am 16. November mit einer weiteren „echten“ Grundlagenveranstaltung für junge Baurechtler, dieses Mal zum Thema VOB/B. Anschließend geht es mit dem Fachprogramm weiter, das dieses Mal erstmals bereits um 13.30 Uhr startet! Die Inhalte gestalten erfahrende Baurechtler sowie Richterinnen und Richter am BGH. Dabei wird es um besondere Aspekte im Bauträgervertrag, die einstweilige Verfügung nach §650d BGB, das wichtige Thema der Anwaltsvergütung, eine aktuelle Rechtsprechungsübersicht sowie um weitere baurechtliche Fachthemen gehen. Mit einem Vortrag zu „Großprojekten zwischen Hochkultur und Stadtkultur“ wagen wir den bereits erwähnten Blick über den Tellerrand.

Im Begleitprogramm planen wir eine Besichtigung der Villa von Gustav Klimt sowie einen Architekturspaziergang, der in einer Stadt wie Wien natürlich mit besonderen Highlights lockt. Am Freitagabend wollen wir uns den Besonderheiten Wiens auch kulinarisch annähern. Das Restaurant „Owald und Kalb“ im alten Universitätsviertel in direkter Nähe zum ehrwürdigen Stephansdom ist dafür eine der bestmöglichen Anlaufstellen.

Wie immer endet die Tagung am Samstag mit der Mitgliederversammlung von 13 bis 14 Uhr – und damit auch unser „Rund-um-Sorglos-Paket“ im Rahmen der 52. Baurechtstagung. Aber wie wäre es, wenn Sie die Besonderheiten der Stadt noch bis Sonntag genießen würden? Schließlich hat Wien einiges zu bieten. Erwähnt sei nur die Stadtarchitektur mit gotischen und barocken Bauwerken sowie den monumentalen Gebäuden entlang der Ringstraße. Auch die Liebhaber moderner Architektur kommen dank einer blühenden Architekturszene auf ihre Kosten. Weitere Informationen zu den zahllosen Möglichkeiten finden Sie hier

Sobald alle Planungen abgeschlossen sind, veröffentlichen wir das vollständige Programm an dieser Stelle. Erst dann können Sie sich offiziell anmelden. Die Vorfreude auf dieses besondere Event können Sie jedoch schon jetzt genießen – wir tun es auch.