Die ARGE Baurecht ist der größte Berufsverband von baurechtlich spezialisierten Rechtsanwälten in Deutschland und Europa. Wir fördern die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen unserer rund 2.800 Mitglieder. Von deren spezifischen Leistungen profitieren Investoren, öffentliche Auftraggeber, Bauunternehmen, Architekten, Ingenieure, private Bauherren und andere Interessengruppen.

ARGE Baurecht News

Expertentipp

ARGE Baurecht rät: Auch im Bestand digital bauen

26.08.2016 – Building Information Modeling (BIM) ist der aktuell wichtigste Vorstoß der Bauindustrie in Richtung Digitalisierung. Während die stationäre Industrie bereits seit langem auf „4.0“ setzt, hat die Bauwirtschaft hier noch einigen Nachholbedarf. Spätestens seit der BIM-Initiative der Bundesregierung im Herbst 2015 soll sich das nun ändern. Ab 2020 gilt die Planungsmethode für Infrastrukturprojekte der öffentlichen Hand als Standard. » mehr

Aktuelles

Baumängel: Nobody is Perfect

25.08.2016 – Rechtsanwalt Dr. Ulrich Böttger, Mitglied im Vorstand der ARGE Baurecht, erläutert in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift „bauen!“, was zu tun ist, wenn Baumängel die Verwirklichung des Traum(Haus)es im Wege stehen. Erfahrene Baurechtler wissen, dass mangelhaft erbrachte Bauleistungen Zeit, Geld und Nerven kosten können. Viele private Bauherren, die erst- und einmalig in ihrem Leben ein Bauvorhaben realisieren, wissen davon (zu) wenig. Mit dem ausführlichen Beitrag soll sich das nun ändern, zumindest unter den rund 162.500 Lesern, die die Publikumszeitschrift erreicht. Wir präsentieren Ihnen ein exklusives Preview des Artikels, der am 17. September erscheint. » mehr

Aktuelles

Vorteilsausgleich in Planungskette

23.08.2016 – ARGE Baurecht-Vorstand Rechtsanwalt Dr. Peter Sohn widmete sich in einem kürzlich erschienenen Beitrag der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW) der Frage eines mangelbezogenen Vorteilsausgleichs in der planerischen Leistungskette. Grundlage ist die Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 28.1.2016 (VII ZR 266/14, NJW 2016, 2032). Aus Sicht des Autors ist diese nicht unstrittig und bringt bedeutsame Konsequenzen für die Praxis mit sich. » mehr

Aktuelles

Traditionell und hochmodern

22.08.2016 – Es gibt viele gute Gründe für eine Reise nach Dresden. Im Herbst kommt ein weiterer hinzu: Die 48. Baurechtstagung am 18. und 19. November. Das anspruchsvolle Fachprogramm bewegt sich zwischen hochaktuellen Themen wie die Gebäudedatenmodellierung, besser bekannt als BIM, sowie klassischen Baurechtsthemen wie Bauvertrag, Baukostenüberschreitung oder die Rechtsprechungsübersicht, vorgestellt durch den Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof Dr. Eick. Aber auch das Begleitprogramm hat es in sich, was in einer Stadt wie Dresden nicht überrascht. » mehr