Die ARGE Baurecht ist der größte Berufsverband von baurechtlich spezialisierten Rechtsanwälten in Deutschland und Europa. Wir fördern die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen unserer rund 2.900 Mitglieder. Von deren spezifischen Leistungen profitieren Investoren, öffentliche Auftraggeber, Bauunternehmen, Architekten, Ingenieure, private Bauherren und andere Interessengruppen.

ARGE Baurecht News

Pressemitteilung

Baurechtsexperten fordern zügig novelliertes Bauvertragsrecht

15.04.2015 – Die Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) des Deutschen Anwaltvereins (DAV) unterstützt dessen Empfehlung zur Harmonisierung von Bauträgerrecht und Bauvertragsrecht für Verbraucher. Es wird eine zügige Umsetzung der geplanten Reform gefordert. » mehr

Tagung

Bildergalerie zur 45. Baurechtstagung in Berlin

08.04.2015 – Mit über 300 Teilnehmern war die 45. Fachtagung der ARGE BauR am Gendarmenmarkt mitten in Berlin wieder sehr gut besucht. Neben einem anspruchsvollen Fachprogramm spielt auch der persönliche Austausch mit Kollegen in einem angenehmen Ambiente eine wichtige Rolle. » mehr

Tagung

46. Baurechtstagung in Weimar

02.04.2015 – Bitte merken Sie sich schon jetzt den Termin zur 46. Baurechtstagung vor: am 6. und 7. November 2015 im Congress Centrum Neue Weimarhalle. Wir starten am Freitag, 6. November, um 11.30 Uhr mit einer Grundlagenveranstaltung für junge, aber bereits erfahrene Baurechtler. » mehr

Bauropa

Chancen in Europa nutzen: BAUROPA verschafft Überblick über grenzüberschreitendes Recht

31.03.2015 – Der europäische Binnenmarkt ist der wirtschaftlich stärkste weltweit. Der Wegfall der Grenzen öffnet neue Märkte. Das gilt für Bauprojekte im Ausland genauso wie für internationale Bauprojekte in Deutschland. Aus beiden Varianten erwachsen ganz neue Chancen für Investoren, Architekten, Bauunternehmen – sowie für baurechtlich spezialisierte Rechtsanwälte. Die jährliche Fachtagung BAUROPA zeigt entsprechende Wege auf. Am 26. und 27. Juni 2015 stehen Vorträge zu den besonderen Chancen und Risiken bei Projekten in EU-Ländern aber auch in der Türkei auf dem Programm. » mehr