Die ARGE Baurecht ist der größte Berufsverband von baurechtlich spezialisierten Rechtsanwälten in Deutschland und Europa. Wir fördern die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen unserer rund 2.800 Mitglieder. Von deren spezifischen Leistungen profitieren Investoren, öffentliche Auftraggeber, Bauunternehmen, Architekten, Ingenieure, private Bauherren und andere Interessengruppen.

Aktuelles

ARGE Baurecht diskutiert Ihre Thesen?

14.02.2018 – Sie haben eine fachjuristische Problemstellung, die Sie schon immer einmal in großer Runde mit baurechtlich erfahrenen Kolleginnen und Kollegen diskutieren wollten? Dann haben Sie jetzt Gelegenheit dazu! Genauer: im Rahmen der 51. Baurechtstagung am 9. und 10. März 2018 in Düsseldorf. Nutzen Sie diese besondere Gelegenheit und reichen Sie jetzt Ihre Thesen ein. » mehr

Pressemitteilung

Neues Bauvertragsrecht: ARGE Baurecht empfiehlt 10-Punkte-Plan zum „perfekten“ Bauvertrag

14.02.2018 – Seit dem 1. Januar gilt das neue Bauvertragsrecht, das erstmals auf die Besonderheiten des Bauens eingeht. Vor diesem Hintergrund aktualisiert die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltverein ihren 10-Punkte-Plan zum „perfekten“ Bauvertrag. Ziel des Leitfadens ist es, die typischen bauvertraglichen Risiken zu minimieren und allen Baubeteiligten einen möglichst störungsfreien Bauablauf zu ermöglichen. „Den perfekten Bauvertrag gibt es zwar nicht wirklich, denn dafür sind Bauprojekte einfach zu komplex“, sagt Rechtsanwältin Dr. Birgit Franz, „aber mit unserem 10 Punkten können die Parteien dem Ideal schon recht nahe kommen“. Die stellvertretende Vorsitzende der ARGE Baurecht macht vor allem bei den Punkten „Leistungsbeschreibung“ und „Vertragspartner“ entscheidende Unterschiede im Vergleich zum vorher geltenden Bauvertragsrecht aus. » mehr

Aktuelles

Kanzleialltag revolutionieren

30.01.2018 – Die Digitalisierung wird häufig als die Revolution unserer Zeit bezeichnet. Während viele Berufsfelder hier große Sprünge machen, sind Juristen eher noch zurückhaltend bei den digitalen Technologien. Möglicherweise liegt das auch an den derzeit auf dem Markt erhältlichen Angeboten und Lösungen. Beides will Wolters Kluwer, zu dem auch der Werner Verlag gehört, nun ändern. Zu den Spezialgebieten des Wissens- und Informationsdienstleisters gehört Recht und hier insbesondere Baurecht. „Wir wollen den Alltag in einer Baurechtskanzlei revolutionieren“, sagt Johannes Klostermann von Wolters Kluwer. Als Head of Innovation and User Experience arbeitetet er momentan an digitalen Lösungen, die optimal auf die Bedürfnisse von Baurechtlern zugeschnitten sind. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie er dabei vorgeht und welche Rolle Sie dabei spielen könnten. » mehr

Aktuelles

Wiese wird Bauland

28.01.2018 – „Der Bebauungsplan ist der Zauberstab, mit dem Kommunen ein Stück Land zu Bauland veredeln können. Oder auch nicht.“, sagt Rechtsanwalt Rolf Kemper. Als Spezialist für Bauplanungs- und Bauordnungsrecht schreibt er für die ARGE Baurecht in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „bauen.“. In seinem Artikel gibt er privaten Bauherren Aufschluss über Entstehung und Besonderheiten des Bebauungsplans. » mehr