Aktuelles

„Schauspiel Baurechtsanwalt“ – der Weg zur Berufs-Persönlichkeit

„Handlung wird allgemein besser verstanden als Worte. Das Zucken einer Augenbraue, und sei es noch so unscheinbar, kann mehr ausdrücken als hundert Worte.“ Diese Beschreibung stammt von Charlie Chaplin und ist bald 90 Jahre alt. Doch ist sie heute noch so zutreffend wie damals. Wo der Bezug vom Schauspiel zum Baurecht ist? Schauspiel bedeutet, eine Rolle innerhalb einer Geschichte möglichst genau zu erarbeiten, sie lebendig werden zu lassen. Eine solche Rolle kann aber auch abseits der Bühne ein guter Begleiter sein, in Form einer „Berufs-Persönlichkeit“.

Im Anwaltsberuf sind zwar Worte das wichtigste Werkzeug, doch auch hier spielen Handlung, Mimik und Gestik eine entscheidende Rolle. Denken Sie nur einmal an Ihre Kollegen im Gerichtssaal. Eingefallene Schultern, den Kopf ein bisschen zu weit oben, wild gestikulierend oder zu leise und unverständlich: keiner dieser Auftritte ist überzeugend, doch jeder hinterlässt beim Gegenüber Eindruck. Und zwar nicht den besten.  

Um sich und seine Körpersprache besser zu verkaufen, empfehlen wir ein besonderes Seminar, das gerne im Top-Management genutzt wird: am 7. und 8. Dezember „Schauspiel Baurechtsanwalt“ in Berlin. Die Profis Tobias Schulze, Schauspieler und Schauspielcoach, und Prof. Michael Keller, Dozent für Schauspiel, bringen einer kleinen Gruppe Baurechtler das Handwerkszeug der Schauspielerei bei. Sie erlernen die Grundlagen der Schauspielkunst, Basisübungen zum gestischen Sprechen und alles, was zu einem wirkungsvollen Auftritt dazugehört. Mit den Schwerpunkten Sprache, Gestik, Mimik, Haltung, Würde und Wirkung stattet Sie das Seminar mit dem notwendigen Rüstzeug für die tägliche Praxis des Baurechts aus.

Am ersten Tag erarbeitet die Gruppe gemeinsam die spezifische Rolle als BaurechtlerIn und welche (schauspiel-)technischen Mittel benötigt werden, um sie zu beherrschen.

Am zweiten Tag geht es um die Umsetzung in der Praxis. In gespielten Szenen, die das Berufsleben abbilden und typische Momente enthalten, wird Ihre Rolle im Zusammenspiel mit gespielten Partnern oder auch „Gegnern“ geschärft und gestärkt. Das Ziel ist, Ihren Absichten gemäß bewusst zu handeln, souverän zu bleiben und am Ende dafür mit Respekt behandelt zu werden.

Am Ende des Seminars können Sie Angriffe auf Kompetenz, Erfahrung, Erfahrung oder gar Geschlecht parieren oder vermeiden. Außerdem prallen die Attacken an Ihrer „Berufs-Persönlichkeit“ ab und Sie können in Spannungs- oder Drucksituationen besser reagieren.

Jetzt online anmelden

Die Teilnahme ist ausschließlich als Mitglied der ARGE Baurecht möglich. Im Sonderpreis von 300,00 Euro pro Person sind Getränke sowie ein Snack am zweiten Seminartag enthalten. Für Freitag ist die Versorgung über die örtliche Cafeteria zu Selbstkosten geplant. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Hier geht es zur Online-Anmeldung.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle der ARGE Baurecht. 
Tel: +49 30 726152-136
E-Mail: rychlikowski@anwaltverein.de