Aktuelles

Aktuelles

Neue Mitglieder gewinnen und profitieren

30.10.2018 – Die ARGE Baurecht ist Europas größte berufspolitische Vereinigung für Bau- und Immobilienrecht. Damit das in Zukunft auch so bleibt, sind wir auf neue Mitglieder angewiesen. Bei der Gewinnung neuer Kolleginnen und Kollegen brauchen wir jedoch ihre Unterstützung, frei nach dem Motto Mitglieder werben Mitglieder. Wenn Sie selbst daran mitwirken, profitieren auch Sie persönlich. Je nach Mitgliederanzahl, die durch Ihre Empfehlungen beitreten, erhalten Sie lohnenswerte Vergünstigungen. Schon bei einer erfolgreichen Werbung zahlen Sie nur noch 50 Prozent des Jahresbeitrags. Welche weiteren Prämien auf Sie warten und wie genau das System funktioniert, erfahren Sie hier. » mehr

Aktuelles

Themen und Autoren gesucht

29.10.2018 – Für die Rubrik Geld & Recht unserer Kooperationszeitschrift bauen suchen wir neue Themen und Autoren. Jede Ausgabe erreicht rund 420.000 private Bauherren. Für 2019 benötigen wir noch Themen, die die Häuslebauer im nächsten Jahr bewegen werden. Bitte senden Sie uns Ihre Themenvorschläge per E-Mail zu. Wenn Sie mögen, können Sie auch gleich als Autor tätig werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag. Unser Angebot gilt übrigens auch über die Kooperation hinaus. Wenn Sie also ein Thema oder gar einen Aufsatz in der Hinterhand haben, können Sie jederzeit damit auf uns zukommen. Wir veröffentlichen ihn gerne auf arge-baurecht.com und im Newsletter und bieten darüber hinaus die Platzierung in Fachmedien an. Wir freuen uns auf Ihre Themenvorschläge und Beiträge an newsletter@arge-baurecht.com. » mehr

Aktuelles

Juristen der ARGE Baurecht sind gefragte Experten

26.10.2018 – Immer wieder werden ARGE-Baurechtler als Experten zu baurechtlichen Fragestellungen konsultiert, sowohl in der Fach- als auch in der Publikumspresse. Die jüngsten Beispiele finden sich im General-Anzeiger Bonn und beim Online-Versicherungsmakler comfortplan.de. Der General-Anzeiger interviewte unser Mitglied Jörg Mayr begleitend zu einem Erfahrungsbericht zum Bau mit einem Fertighaus. Unser Vorstandsmitglied Dr. Petra Sterner wendet sich auf comortplan.de ebenfalls direkt an private Bauherren und beantwortet die schwierige Frage, wie man denn einen seriösen Bauunternehme finde. Damit repräsentieren und positionieren die beiden einmal mehr die ARGE Baurecht als wichtigen Ansprechpartner in baurechtlichen Frage, egal ob für Bauprofis oder Laien. Hier finden Sie die beiden Artikel zum Nachlesen. » mehr

Aktuelles

„Schauspiel Baurechtsanwalt“ – der Weg zur Berufs-Persönlichkeit

23.10.2018 – Im Anwaltsberuf sind zwar Worte das wichtigste Werkzeug, doch auch Handlung, Mimik und Gestik spielen eine entscheidende Rolle. Denken Sie nur einmal an Ihre Kollegen im Gerichtssaal. Eingefallene Schultern, den Kopf ein bisschen zu weit oben, wild gestikulierend oder zu leise und unverständlich: keiner dieser Auftritte ist überzeugend, doch jeder hinterlässt beim Gegenüber Eindruck. Um sich und seine Körpersprache besser zu verkaufen, empfehlen wir ein besonderes Seminar, das gerne im Top-Management genutzt wird: am 7. und 8. Dezember „Schauspiel Baurechtsanwalt“ in Berlin. Mit den Schwerpunkten Sprache, Gestik, Mimik, Haltung, Würde und Wirkung stattet Sie das Seminar mit dem notwendigen Rüstzeug für die tägliche Praxis des Baurechts aus. Erfahren Sie mehr und melden Sie sich schnell an, die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. » mehr

Aktuelles

FOCUS-Ranking fest in ARGE Baurecht-Hand

27.09.2018 – Nachdem bereits im vergangenen Jahr die ARGE Baurechtler das FOCUS-Anwaltsranking im Bau- und Architektenrecht dominierten, ist auch 2018 fast jeder dort aufgelistete Anwalt Mitglied der ARGE Baurecht. Lediglich fünf der genannten 42 Anwälte sind nicht Mitglied im größten Berufsverband für Baurechtler in Europa. Laut Aussage der Zeitschrift nahmen über 17.000 Anwälte an der Online-Befragung statt. Die vollständigen Ranglisten sind in der aktuellen Sonderausgabe „FOCUS Spezial – Das ist Ihr Recht“ einzusehen. Alle dort genannten Mitglieder finden Sie im folgenden Artikel. » mehr

Aktuelles

Kommentar zum europaweit ersten BIM-Gerichtsurteil

25.09.2018 – Baurechtliche Erfahrungen mit der Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) gibt es hierzulande kaum. Da das europäische Ausland bereits seit längerer Zeit mit der digitalen Planungsweise arbeitet, lohnt sich ein Blick über die Landesgrenzen hinaus. Rechtsanwalt Eduard Dischke kommentiert das europaweit erste BIM-spezifische Gerichtsurteil des High Court of England and Wales. Als Leiter der Fachgruppe Recht im Interessenverband buildingSMART e.v., der sich unter anderem mit der Verbreitung der digitalen Planungsmethode beschäftigt, beobachtet er die neuesten Rechtsentwicklungen in diesem Zusammenhang besonders aufmerksam. » mehr

Aktuelles

Freikarten für baurechtlichen „ExpertTalk“ zu gewinnen

21.09.2018 – Unser Kooperationspartner Wolters Kluwer Deutschland veranstaltet am Freitag, 12. Oktober, ab 10 Uhr eine exklusive Veranstaltung für Baurechtler in Frankfurt: Ein ExpertTalk zum Thema „Trends und Innovationen in Baurecht und Immobilienwirtschaft.“ Wir verlosen unter unseren Mitgliedern sechs Karten für dieses lohnenswerte Event. » mehr

Aktuelles

BIM und die Rolle des Anwalts

30.07.2018 – Im aktuellen Anwaltsblatt ist ein ausführliches Portrait über Rechtsanwalt Dr. Andreas Bahner erschienen. Darin wagt der junge Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht einen Blick in die digitale Zukunft unserer Zunft und erläutert, wie das Building Information Modeling, kurz BIM, aus seiner Sicht die Rolle von Baurechtsanwälten verändern wird. Dabei verweist er auf die wachsende Akzeptanz der digitalen Planungsmethodik in der Politik, die deren Vorzüge sogar im Koalitionsvertrag festgehalten hat. Ganz nebenbei gibt das Gründungsmitglied der „Arbeitsgruppe Junge Anwälte“ der ARGE Baurecht sehr persönliche Einblicke in die Startphase seiner Karriere und verrät, warum er sich für das Baurecht entschieden hat. Nicht nur für junge Baurechtler lesenswert. » mehr

Aktuelles

Bauen? Aber sicher!

27.07.2018 – Private Bauherren haben in Deutschland theoretisch keine Versicherungspflicht – von der Anmeldepflicht von Bauhelfern bei der Berufsgenossenschaft einmal abgesehen. Doch deshalb auf viele Absicherungen zu verzichten, sei hochriskant, warnt Rechtsanwalt Dr. Peter Sohn in der aktuellen Ausgabe der Publikumszeitschrift bauen!: „Denn beim Hausbau entstehen nahezu unendlich viele Gefahren, die zu ganz erheblichen Schäden mit schwerwiegenden finanziellen Folgen führen können.“ Daher klärt der Vorsitzende der ARGE Baurecht in seinem Beitrag private Bauherren über die wichtigsten Versicherungen auf und begründet, welche davon ratsam sind. Mit dem Beitrag erreichen wir erneut mehrere hunderttausend private Bauherren in Deutschland. Den vollständigen Artikel können Sie bei uns exklusiv einsehen. » mehr

Aktuelles

Legal Tech für die Baurechtskanzlei

29.06.2018 – Die ARGE Baurecht unterstützt die Entwicklung eines LegalTech-Tools von Wolters Kluwer, das den Kanzleialltag, insbesondere die Bearbeitung baurechtlicher Fälle, zukunftsfähig machen will (wir berichteten). Am 19. Juni fand ein erster Workshop mit Mitgliedern der ARGE Baurecht in Hamburg statt. Die Teilnehmer diskutierten die vorgestellten Lösungsansätze zur Vereinfachung sachverhaltsbezogener Tätigkeiten. Johannes Klostermann, Leiter des Entwicklungsteams von Wolters Kluwer zeigt sich zufrieden: „Unsere Ideen fanden positiven Anklang, zugleich nahmen wir aber auch viele Anregungen zu kleinen oder größeren Verbesserungen mit.“ In einem ausführlichen Nachbericht berichtet Rechtsanwalt Jan Ole Bolten, selbst Teilnehmer des Workshops, über seine Eindrücke und die wichtigsten Erkenntnisse. » mehr