Aktuelles

Aktuelles

Nicht ohne meinen Anwalt

27.06.2017 – Bauträgerverträge haben Vor- und Nachteile. Der Aussicht auf ein „Rund-um-sorglos-Paket“ für das Eigenheim stehen fehlende Mitspracherechte und finanzielle Risiken gegenüber. Meldet der Bauträger Insolvenz an, wird es schnell kompliziert. Auf Basis eines realen Falls erläutert ARGE Baurecht-Mitglied Petra Symosek privaten Bauherren, was sie im akuten Fall tun können und wie besser vorgebeugt werden kann. Der Beitrag der Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht erscheint am 15. Juli in der Publikumszeitschrift „bauen!“. Bei uns lesen Sie einen exklusiven Vorabdruck. » mehr

Aktuelles

„Investieren - auch in die eigene Abschaffung“

29.05.2017 – Sich mit Technologie zu beschäftigen, ist in Juristenkreisen nicht gerade beliebt. Während alle Welt von BioTech, FinTech oder MedTech spricht, hat das Thema Legal Technology, kurz LegalTech in vielen Kanzleien noch Exotenstatus. Das ist möglicherweise fatal, denn „es findet gerade ein Umbruch statt, der massive Auswirkungen auf die Zukunft der Kanzleien haben wird". Das jedenfalls behauptet Strategieberater und Zukunftsexperte Christopher Patrick Peterka, mit dem wir über das (Veränderungs-)Potenzial von LegalTech sprachen. Dabei verrät er uns auch, ab wann Rechtsanwälte ernsthafte Konkurrenz durch Roboter zu erwarten haben. » mehr

Aktuelles

Vorteile für Verbraucher

27.05.2017 – Noch bis Ende des Jahres werden Bauprojekte in Deutschland juristisch auf Basis des über einhundert Jahre alten Werkvertragsrechts geregelt. Zum 1. Januar 2018 soll sich das nun ändern, mit dem neuen Bauvertragsrecht. Im Rahmen einer inhaltlichen Kooperation mit der Publikumszeitschrift „bauen!“ stellt ARGE Baurecht-Mitglied Rechtsanwalt Olaf Lenkeit die wichtigsten Änderungen und Konsequenzen für private Bauherren vor. Neben der Tatsache, dass „wir überhaupt ein eigenes Bauvertragsrecht haben werden“, hebt Rechtsanwalt Lenkeit hervor, „dass es zukünftig eigene Abschnitte für Bauverträge mit Verbrauchern inklusive deren Schutzrechten sowie für Architekten- bzw. Ingenieurverträge und darüber hinaus Bauträgerverträge geben wird.“ Das seien ihm zufolge große Fortschritte – die sich in der Praxis jedoch noch bewähren müssten. » mehr

Aktuelles

Millionenauflage für ARGE Baurecht

27.04.2017 – Es vergeht kein Monat, in dem die ARGE Baurecht nicht in der Zeitung steht. Unsere Expertentipps sind ein gut eingeführtes Medium in der Fach- und Publikumspresse des Landes und die Redaktionen verlassen sich gerne auf die Expertise unserer Mitglieder. Aktuell konnten wir einen besonderen Beitrag platzieren und mit einem Schlag eine Druckauflage von über einer Million erreichen. Die bundesweit erscheinende Zeitschrift „Das Haus“ sprach mit Rechtsanwalt Cord Behrens über das Thema Baugenehmigung und Nachbarschaftsrechte, die der Verwaltungsrechtler souverän kommentierte. Der Beitrag in der aktuellen Aprilausgabe enthält auch ein Flussdiagramm zur Baugenehmigung, das den Genehmigungsprozess leicht verständlich darstellt. » mehr

Aktuelles

68. Deutscher Anwaltstag, 24. - 26. Mai 2017 in Essen

18.04.2017 – Der Deutsche Anwaltstag ist die bundesweite jährliche Tagung der Anwaltschaft, die sich beruflichen und rechtspolitischen Themen widmet. Der DAT führt jährlich Anwaltschaft, Justiz, Politik, Wissenschaft und Presse zu einem gesellschaftlichen und rechts- und berufspolitischen Austausch zusammen und ist darüber hinaus eine der größten anwaltlichen Fortbildungsveranstaltungen überhaupt. » mehr

Aktuelles

ARGE Baurecht kommentiert Stuttgart 21

29.03.2017 – Es ist ruhiger geworden um Deutschlands zweitgrößte (Problem)Baustelle. Dennoch ist Stuttgart 21 immer wieder Thema in den Medien. Kürzlich veröffentlichte die Stuttgarter Zeitung einen Leitartikel zur Klage der Deutschen Bahn. Ziel ist es, die Projektpartner über die bisher vereinbarten Beträge hinaus an den Kosten für Stuttgart 21 zu beteiligen. Es geht um zwei Milliarden Euro. Für eine juristische Einschätzung holte sich die Redaktion Rat bei der ARGE Baurecht, vertreten durch Rechtsanwalt Oliver Hutmacher aus Pforzheim. Seine Einschätzung dürfte den Projektpartnern Land, Stadt, Flughafen und Verband Region nicht gefallen haben. » mehr

Aktuelles

Bundestag verabschiedet Reform des Bauvertragsrechts

13.03.2017 – Der Bundestag hat am Donnerstag, den 9. März 2017, der „Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung“ in geänderter Fassung zugestimmt. Die Abgeordneten folgten dabei einer Beschlussempfehlung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz. » mehr

Aktuelles

Reform gelungen?

05.03.2017 – Rechtsanwalt Olaf Lenkeit weiß, wovon er redet, wenn er über das neue Bauvertragsrecht spricht. Zwischen 2010 und 2013 nahm der Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht an insgesamt 45 Sitzungen der Arbeitsgruppe Bauvertragsrecht beim Bundesministerium der Justiz teil und entwickelte den Gesetzesentwurf mit. Im Laufe des Gesetzgebungsverfahrens wurde er zudem als Sachverständiger im Rechtsausschuss des Bundestages offiziell angehört. Wir sprachen mit ihm über die wichtigsten Neuerungen der Novelle und welche Details es nicht in die finale Fassung geschafft haben. » mehr

Aktuelles

„Sie müssen sich verkaufen können“

28.02.2017 – Rechtsanwältin Dr. Birgit Franz ist Senior-Partnerin bei der Kanzlei Leinemann und Partner in Köln. Die stellvertretende Vorsitzende der ARGE Baurecht begann Ihre Karriere 1991 in einer Kanzlei in München, für die sie 1993 ein Büro in Dresden eröffnete. 2002 wechselte Sie zu Leinemann und Partner nach Berlin und ergriff 2010 die Chance, den Standort der Kanzlei in Köln zu entwickeln. Im Interview verrät Sie uns die Erfolgsgeheimnisse ihrer Karriere und gibt Tipps, wie junge Baurechtler und BaurechtlerInnen ihren Weg in diesem besonderen Rechtsgebiet machen können. » mehr

Aktuelles

Richtig kaufen

24.02.2017 – Wer in Deutschland ein Grundstück oder einer Immobilie kauft, braucht einen Notar. Warum das auch gut so ist, weiß Rechtsanwalt und Notar Dr. Michael Börgers. Er ist zur Stelle, wenn Baugrund oder Häuser den Eigentümer wechseln. In seinem Beitrag in der Zeitschrift bauen! erläutert er privaten Bauherren, was sie beachten müssen. Dabei macht er deutlich, welche Aufgaben ein Notar übernimmt – und welche nicht. Das Heft mit dem Beitrag erscheint Mitte März im Handel und erreicht rund 420.000 Leser. Hier lesen Sie einen exklusiven Vorabdruck. » mehr